JAFRA weltweit
Hochmoderne JAFRA Produktionsstätte eröffnet
JAFRA und die Mutterfirma Vorwerk verpflichten sich zu Spitzenleistungen - auch im Bereich der Produktion. Deshalb wurde eine moderne, technologisch hochentwickelte Produktionsanlage eröffnet, die sich im neu errichteten Industriepark in Querétaro in Mexiko ansiedelte. Dort befinden sich die modernsten Prozess- und Verpackungsanlagen, die fortschrittlichsten Labore und Geschäftsräume, sowie alle anderen Betriebseinrichtungen, die den hohen Ansprüchen der Kosmetikproduktion entsprechen.
Mit dem neuen Standort und der Investition in neue Produktionsanlagen werden wir uns in der Herstellung von qualitativ hochwertigen und innovativen Produkten deutlich verbessern. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Westlake, Kalifornien, stellen wir sicher, dass wir auch in Zukunft großartige, innovative Produkte für unsere BeraterInnen produzieren, sagt JAFRAs President und Chief Executive Officer, Dr. Friedrich Kroos.
Dr. Kroos merkt auch an, dass die Produktionsstätte strategisch ausgewählt worden sei, um einem wachsenden Produktionsvolumen zu entsprechen. Bislang würden 50% der Kapazität genutzt, jedoch erwarte man ein Wachstum, das diese freien Kapazitäten füllen würde. Die langfristigen Firmenziele „Wachstum“ und „hoher Standard der Produktqualität“ würden damit gesichert werden.
Die Anlage wird JAFRAs Hauptproduktionsstätte sein, die alle Märkte weltweit versorgt. Auch wird die Firmentradition „Verantwortung gegenüber der Umwelt“ und der „grünen“ Geschäftspraktiken weitergeführt.
JAFRA im indischen Markt goes live!
Vorwerk betritt den indischen Markt mit der Partnerschaft von JAFRA und Ruchi Soya Industries Limited. Diese multi-nationale Firmgengruppe ist weltbekannt und gehört der Familie Shahra. Während der Vorwerk Finanz-Pressekonferenz wurde diese Neuigkeit offiziell verkündet. „Ruchi hat ein bemerkenswertes Logistiknetzwerk und Vertriebsinfrastruktur in Indien. Die neue Firma, JAFRA Ruchi Cosmetics India Private Limited, befindet sich in Neu Delhi. Sie vertreibt JAFRA Kosmetikprodukte im Direktvertrieb. Mit dem bereits bestehenden Vertriebsnetzwerk kann der Kundenkontakt aufgebaut werden“, sagt Walter Muyres, persönlich haftender Gesellschafter der Vorwerk Gruppe.
Ruchi Soya Industries Limited ist das Flaggschiff des bekannten Indischen Ruchi Großkonzerns, das erfolgreicher Produzent und Verkäufer von Sojaöl-Produkten ist. Die Ruchi Gruppe hat einen Jahresumsatz von über 3 Milliarden US Dollar. Das langfristige Ziel ist auch der Verkauf von Ayurveda-Produkten, die Ruchi durch das Joint Venture mit JAFRA entwickelt.
Das Kerngeschäft wird in Nord-Indien sein – mit Sitz der neuen Firma in Neu-Delhi. Die Vertriebslogistik wird in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen JAFRA-Experten-Team aus Mexiko und auch des globalen JAFRA Team`s entwickelt. „Durch die bestehenden Ruchi-Kontakte in Indien möchten wir ein JAFRA Berater-Netzwerk aufbauen,“ sagt Dr. Friedrich Kroos, JAFRA President und CEO. „Wir sind überzeugt von dem hohen Potenzial, dass im indischen Direktvertriebsmarkt steckt“, betont er. Mit der Unterstützung von JAFRA Mexiko und der herausragenden Partnerschaft mit der Ruchi Gruppe, eine bekannte und aufstrebende Unternehmensgruppe, wird JAFRA sicherlich erfolgreich den indischen Markt betreten.
Die Eröffnung feierte das indische Team im Oktober 2010 in typischen indischen Saris, Gebeten und Blumenzeremonien. Über den Tag verteilt brachten rund 80 neue BeraterInnen neue Interessenten mit. Diese machten an diesem Tag viele Bestellungen und erhielten als Präsent Starter-Kits. Die Eröffnung war ein voller Erfolg. 240 neue BeraterInnen konnten gewonnen werden. Herzlichen Glückwunsch!
JAFRA investiert in den brasilianischen Markt
Brasilien hat in letzter Zeit durch das wachsende Wirtschaftsklima viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Mit ca. 190 Millionen Einwohnern liegt Brasilien auf Platz 8 der Industrienationen und ist sogar Nummer 1 in Latein-Amerika.
Die Regierung arbeitete mühsam am Brasilianischen Finanzhaushalt und hat die internationalen Rücklagen erheblich gesteigert. Auch wurde das Land zum externen Kreditgeber ernannt. Dieses Ziel erreicht man nur, wenn die Gewinne im Ausland höher sind als die Verpflichtungen. Ein großer Erfolg für die Wirtschaftspolitik der Brasilianischen Regierung.
Hinter USA und Japan besitzt Brasilien den drittgrößten Kosmetikmarkt der Welt. JAFRA Cosmetics hat diese Zeichen erkannt und hat den operativen Geschäftsbetrieb in Brasilien restrukturiert. Mit erheblichen Investitionen stellt JAFRA sicher, dass das Geschäft in diesem positiven Wirtschafsklima florieren wird.
Die Brasilianische JAFRA Zentrale befindet sich in einem eleganten Stadtteil von Sao Paulo. Sao Paulo ist eine sehr geschäftstüchtige Stadt und auch die einflussreichste des Landes. Die Büros sind durchweg in einem eleganten, modernen Design gestaltet. Einen stilvollen Ausstellungsraum können ManagerInnen und BeraterInnen als Referenz für ihre KundInnen nutzen.
In nur einem Jahr ist die Zahl der JAFRA BeraterInnen in Brasilien um unglaubliche 378% angestiegen und die Zahl der JAFRA ManagerInnen um 136%. Die Brasilianische Gruppe hat ihre Netto-Erlöse nach nur 10 Monaten verdoppelt. „Wir haben uns dazu verpflichtet hochwertige Kosmetikprodukte anzubieten und JAFRA BeraterInnen die Möglichkeit zu geben ihr eigenes Geschäft zu eröffnen. Wir hoffen Millionen von Frauen in ganz Brasilien dadurch zu helfen ihr Leben positiv zu verändern“, sagt Valeria Rossi, Marketing Manager JAFRA Brasilien.
JAFRA Fachberaterin
Monika Schmitt-Siegel
Leidenerstr.121 c
47839 Krefeld
Tel.: 01520 / 602 25 11
Mobil: 01520 / 602 25 11
Besuchen Sie uns auch bei
Google+ Facebook